Umweltplanungsbüro gründen

Sie träumen von einem eigenen Umweltplanungsbüro? Möchten eigenverantwortlich und selbstbestimmt an sinnvollen Projekten arbeiten? Im Folgenden Artikel lernen Sie alles über die Voraussetzungen und Vorbereitungen, damit der Start als selbstständige Umweltplanerin oder selbstständiger Umweltplaner gelingt.

 

Inhalt

 

Umweltplanungsbüro gründen – Voraussetzungen
Rechtliche Voraussetzungen
Persönliche Voraussetzungen

Vorbereitungen
Business Model Canvas
Business- und Finanzplan
Netzwerk aufbauen
Marketing
Akquise

Rechtsform
Einzelunternehmen
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Gründen mit habitat.eins

 

Umweltplanungsbüro gründen -Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen gibt es um ein Umweltplanungsbüro zu gründen? Zum einen gibt es rechtliche Bedingungen und zu anderen gibt es eine Vielzahl an persönlichen Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, um ein Umweltplanungsbüro zu gründen.

Rechtliche Voraussetzungen

Für die Gründung eines Umweltplanungsbüros ist in der Regel ein entsprechendes Studium notwendig. Umweltplaner:innen schließen in Deutschland meist mit einem Bachelor of Engineering ab. Nach Studienabschluss sind die Absolvent:innen berechtigt sich „Ingenieure“ zu nennen.

Aber auch mit anderen Studiengängen wie Landschaftsökologie, Umweltwissenschaften oder Biologie ist es möglich ein Umweltplanungsbüro zu gründen. Jedoch wird auch dann ein ausreichendes Maß an planerischem Know-How erforderlich. Dieses kann sich in einem Masterstudiengang der Umweltplanung z. B. an der Universität Hannover oder durch die Mitarbeit in Umweltplanungsbüros angeeignet werden.

Als Inhaber:in eines Umweltplanungsbüros sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, für den, durch Sie verursachten, Schaden am Kunden aufzukommen. Entstehen Ihrem Kunden bspw. finanzielle Schäden durch Ihr Verschulden, dann greift die Berufshaftpflichtversicherung. Haben Sie diese nicht abgeschlossen, haften Sie als Freiberufler:in mit Ihrem Privatvermögen. Um sich vor diesem Risiko zu schützen, ist eine Berufshaftpflichtversicherung unerlässlich.

Persönliche Voraussetzungen

Alle Selbstständigen teile diese Gemeinsamkeit: Sie besitzen eine Macher-Mentalität. Als Inhaber:in oder Geschäftsführer:in werden Prozesse geschaffen und etabliert. Neue Kunden werden akquiriert und Marketingmaßnahmen entwickelt. Das Aufgabenspektrum ist vielseitig und kann manchmal auch sehr fordernd sein. Da braucht es eine gewisse Mentalität diesen vielfältigen Aufgaben gewachsen zu sein.

Wie oben schon angesprochen ist ein für die Kundenakquise und auch für das Pflegen von Kontakten eine offene Persönlichkeit extrem wichtig. Wer sich im Büro einschließt und nicht gerne auf Menschen zugehen möchte, wird es sicherlich schwerer haben, als eine kommunikative Person.

Die Gründung und die Führung eines Umweltplanungsbüro können komplex sein. Viele Zahnräder greifen ineinander und bedingen einander. Eine gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise wird nicht nur in der Gründungsphase relevant, sondern auch in der Bearbeitung von Projekten und der Führung des Büros.

Vorbereitungen

Bevor Sie Ihr Planungsbüro gründen und loslegen sind natürlich noch etliche Vorbereitungen zu treffen. Neben der Erstellung eines Business- und Finanzplanes der Aufbau und die Pflege eines Netzwerkes enorm wichtig. Marketingmaßnahmen müssen entwickelt und angeschoben werden. Aber auch die direkte Anspreche des potentiellen Kunden kann in der Vorbereitungsphase erfolgen.

Business Model Canvas

Das Business Model Canvas ist ein Tool zur Darstellung der eigenen Gründungsidee. Durch die immer gleichbleibenden Elemente können andere Geschäftsideen gut miteinander verglichen werden. Bei den Schlüsselfaktoren des Business Model Canvas handelt es sich um:

  • Schlüssel-Partner
  • Schlüssel-Aktivitäten
  • Nutzen-Versprechen
  • Kunden-Beziehungen
  • Kunden-Arten
  • Schlüssel-Ressourcen
  • Vertriebs- und Kommunikations-Kanäle
  • Kosten
  • Einnahmequelle
  • Team
  • Werte

Jeder Schlüsselfaktor wird für sich beschrieben und steht in Verbindung mit anderen Schlüsselfaktoren. Ist die Grundidee der Geschäftsidee mit dem Business Modell Canvas skizziert worden, kann die weitere Ausarbeitung im Business- und Finanzplan erfolgen.

Business- und Finanzplan

Oft werden Businesspläne geschrieben und verschwinden nach der Gründung in der Schublade. Der Businessplan beschreibt den Unternehmenszweck, die Unternehmensziele und wie diese realisiert werden sollen.

Somit ist der Businessplan ein Dokument, welches immer weiter fortgeschrieben und verändert wird. Der Businessplan ist also eines der wichtigsten Dokumente in einem Planungsbüro.

Wenn Sie vor der Gründung Ihres Umweltplanungsbüros eine finanzielle Starthilfe benötigen, können Sie mit dem Business- und Finanzplan die privaten Geldgeber oder Banken von Ihrer Gründungsidee überzeugen. Wovon letztendlich auch die Bereitschaft Ihnen einen Gründungskredit zu gewähren abhängt.

Netzwerk aufbauen

Sie brauchen ein Team. Damit ist nicht gemeint, gleich nach dem Start zwei neue Mitarbeiter:innen einzustellen. Damit sind spezialisierte Fachkolleg:innen gemeint, mit denen gemeinsam Projekte bearbeitet werden können. Jede Person hat fachliche Stärken und Schwächen. Sich auf die eigenen Stärken zu fokussieren ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.

Daher sind Kooperationen mit anderen Spezialist:innen von hohem Wert in der Arbeitswelt. Arbeiten Sie nicht erst an Ihrem Netzwerk, wenn Sie es brauchen. Bereiten Sie sich lieber gut vor und erstellen bspw. eine Netzwerkliste mit alten Bekannten und neuen Kontakten. Dort tragen Sie den Namen, die Kontaktdaten und die Arbeitsfelder/Stärken der Person ein.

Neben den Fachkolleg:innen benötigen Sie eine Steuer- oder Unternehmensberatung. Diese Personen gehören genauso zu Ihrem Netzwerk, wie potentielle Auftraggeber:innen oder zukünftige Teammitglieder.

Marketing

Die Vermarktung der eigenen Dienstleistung gehört wohl zu den schwierigsten Aufgaben in einem Umweltplanungsbüro. Wie hebe ich mich von anderen Anbietern ab? Bin ich auf eine Leistung besonders spezialisiert? Diese Fragen allein sind schon nicht so leicht zu beantworten.

Haben Sie sich aber Gedanken darüber gemacht und mit Ihrer Zielgruppe über die Erwartungen an Ihre Leistungen gesprochen, dann gilt es das eigene Angebot professionell nach außen zu tragen.

Zum Außenauftritt gehört an erster Stelle die Homepage. Dies ist die digitale Visitenkarte eines Umweltplanungsbüros. Das entsprechende Logo und angenehme Farben verzieren die Homepage und geben dieser einen Wiedererkennungswert. Lassen Sie dies lieber von Profis gekonnt umsetzen, anstatt selbst Hand an der Homepage anzulegen um diese dann nur halbgar Ihrer Zielgruppe zu präsentieren.

Auch Social-Media spielt eine immer wichtigere Rolle für B2B-orientierte Unternehmen wie einem Umweltplanungsbüro. Facebook und Instagram spielen jedoch eine eher untergeordnete Rolle. Bei Netzwerken wie Xing oder LinkedIn sollten Sie sich hingegen auf jeden Fall anmelden und dort aktiv Netzwerken. Neue Blogbeiträge Ihrer Homepage können Sie auf Xing teilen und dadurch Ihr Netzwerk auf dem Laufenden halten.

Akquise

Erste Aufträge erhalten um mit diesen Referenzen weitere Aufträge zu erhalten ist wohl die größte Hürde bei dem Start als Neuling. Es hilft also nichts. Die aktive Anspreche der Zielgruppe bleibt nicht aus. Begegnen Sie Ihren potentiellen Kunden stets freundlich und liefern Sie mehr als versprochen.

Zu Anfang eignet es sich als Subunternehmer für bestehende Umweltplanungsbüros tätig zu werden. Seien Sie sich also nicht zu schade dafür. Klopfen Sie bei Fachkolleg:innen an und bieten Ihre Hilfe als Subunternehmer an. So sammeln Sie wichtige Erfahrungen in der selbstständigen Projektorganisation und -bearbeitung.

Nutzen Sie diese Referenzen (wenn abgesprochen) um eigene Aufträge zu akquirieren. Manchmal ist es auch besser für andere Umweltplanungsbüros tätig zu werden, die nicht in Ihrem Einzugsgebiet liegen. So kommt man sich nicht in die Quere wenn Sie irgendwann eigene Kunden gewinnen wollen.

Rechtsform

Auf die Frage „Welche Rechtsform eignet sich für die Gründung eines Planungsbüros?“ gibt es drei mögliche Antworten. Die häufigsten Rechtsformen bei der Gründung eines Planungsbüros sind das Einzelunternehmen, also die klassische Freiberuflichkeit, die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Eine GmbH zu gründen ist jedoch mit etwas mehr Aufwand und Kosten verbunden als bei einem Einzelunternehmen oder der GbR das der Fall wäre.

Im Folgenden sind diese drei Rechtsformen beschrieben und werden gegenübergestellt, so dass die jeweiligen Vor- und Nachteile deutlich werden.

Einzelunternehmen

Der Beruf Landschaftsplaner:in oder Umweltplaner:in gehört zu den freien Berufen. Diese Möglichkeit der Freiberuflichkeit bringt einige Vorteile mit sich, wie wir sehen werden.

Im Partnergesellschaftsgesetz § 1 Abs. 2 S. 1 sind freie Berufe wie folgt definiert:

„Die Anmeldung der Freiberuflichkeit erfolgt über ein, beim Finanzamt einzureichendes, Formular. Nach kurzer Zeit bekommen Sie vom zuständigen Finanzamt eine Steuernummer zugewiesen und können Ihre freiberufliche Tätigkeit aufnehmen. Eine Nachmeldung des Beginns der freiberuflichen Tätigkeit ist jedoch auch möglich“.

Vorteile

  • Kein Gewerbeanmeldung und damit keine Pflicht zur Abführung von Gewerbesteuern
  • Buchhaltung in Form einfacher Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)

Nachteile

  • Persönliche Haftung bei Fehlentscheidungen oder fachlichen Fehlern (Betriebshaftpflichtversicherung verringert dieses Risiko jedoch)

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts zeichnet sich inhaltlich nahezu aus wie das Einzelunternehmen. Der wichtigste Unterschied ist jedoch, dass das Büro von mehreren Personen geführt wird. Eine GbR kann nicht alleine gegründet werden.

Die Anmeldung erfolgt ebenso über das zuständige Finanzamt mit dem Formular zur Anmeldung freiberuflicher Leistungen. Jeder Partner der GbR muss dieses Formular separat beim Finanzamt einreichen.

Da die Leistungen eines klassischen Umweltplanungsbüros auf freiberuflicher Basis erfolgen, ist keine Abführung der Gewerbesteuer notwendig.

Vorteile

  • Kein Gewerbeanmeldung und damit keine Pflicht zur Abführung von Gewerbesteuern
  • Buchhaltung in Form einfacher Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)

Nachteile

  • Persönliche Haftung bei Fehlentscheidungen oder fachlichen Fehlern (Betriebshaftpflichtversicherung verringert dieses Risiko jedoch)

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Anders als die GbR gehört die Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu den Kapitalgesellschaften. Die GmbH ist eine eigenständige juristische Person. Die Geschäftsführung ist bei der Gesellschaft angestellt. Dadurch entfällt auch die persönliche Haftung. Die GmbH haftet mit ihrem Gesellschaftsvermögen.

Vorteile

  • Doppelte Buchhaltung erforderlich
  • Keine persönliche Haftung

Nachteile

  • Vergleichsweise hohe Gründungskosten durch erforderliches Stammkapital und Notargebühren
  • Gewerbeanmeldung und Abführung von Gewerbesteuern notwendig

Gründen mit habitat.eins

Sie kennen jetzt die wichtigsten Voraussetzungen und notwendige Schritte um ein Umweltplanungsbüro zu gründen.

Unser Geschäftskonzept von habitat.eins ist bereits erprobt, wurde immer weiter verbessert und hat sich in den letzten Jahren bewährt.

Sollten Sie von Ihrem eigenen Umweltplanungsbüro träumen dann gründen Sie dieses doch mit uns zusammen. Von uns erhalten Sie eine Businessplanvorlage. Sie müssen nur noch die Kapitel mit Ihren persönlichen und finanziellen Voraussetzungen, sowie dem Standort Ihres neuen Büros ausfüllen. Dieser Business- und Finanzplan bringt Klarheit und Planbarkeit. Benötigen Sie ein Startkapital sind diese Dokumente erforderlich, um mit den Banken in Finanzierungsgespräche gehen zu können. Gerne unterstützen wir Sie auch dabei.

Unsere Prozesse zur Akquirierung von Aufträgen und zur Bearbeitung von Projekten sind vollständig ausgearbeitet und stehen Ihnen zur Verfügung.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Franchisepartner werden – mehr Informationen

Gründen Sie ihr eigenens Umweltplanungsbüro

Sie begeistern sich für ökologische und planerische Fragestellungen? Sind ein Macher-Typ? Besitzen eine starke B2B-Kundenorientierung?

Super! Wir unterstützen Sie von der Businessplanerstellung bis zur Eröffnungsfeier. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit Ihnen. Herzlich Willkommen bei habitat.eins.

Projekte

Kontaktieren Sie uns

9 + 9 =

habitat.eins
Artenschutz & Eingriffsregelung
Inhaber Igor Schellenberg

Am Speicher 2
49090 Osnabrück

0541 - 507 985 40
mail@habitateins.de

Impressum
Datenschutz

Karriere

Wir  suchen immer smarte und engagierten Umweltplanerinnen und Umweltplaner, die unsere Projekte nach vorne bringen und unser Umweltplanungsbüro mitgestalten wollen. Bewerben Sie sich gerne initiativ bei uns.

Wer wir sind

Wir sind ein aufstrebendes und engagiertes Umweltplanungsbüro und spezialisiert auf die artenschutzrechtliche Prüfung und die Eingriffsregelung. Mit unserer Fachexperise begleiten wir den infrastrukturellen Fortschritt in Deutschland.

Was wir machen

Wir erstellen umweltplanerische Fachgutachten in denen die Auswirkungen eines Bauprojekts auf Natur und Landschaft ermittelt und bewertet werden. Mit unserer Fachexpertise unterstützen wir Sie auf der Genehmigungsebene Ihres Bauvorhabens.